Bibliothek im Jahresendspurt

Während mancherorts bereits weihnachtliche Stille eingekehrt ist, reißt die Bibliothek zum Jahresende noch einmal Mauern ein; knapp 9 Monate nach dem Beginn unserer Sammelaktion haben wir, pünktlich zu Nikolaus, die Schallmauer von 1000 neuen, gespendeten Büchern durchbrochen! Bereits 95% des Gesamtbestandes von nun etwa 2000 Büchern sind inzwischen elektronisch erfasst worden. Somit wird es Schülern und Lehrkräften zukünftig möglich sein, anhand verschiedener Kategorien wie Titel, Autor und/ oder Schlagwort Bücher zu suchen, Literaturlisten zu erstellen und den Standort der Bücher zu ermitteln. Nicht zuletzt wird der elektronische Katalog die Ausleihe der Bücher an die Schüler ermöglichen.

Ein ganz anderer Mauer-Aufriss überraschte uns dann, als wir uns schon im Winterschlaf wähnten; Nachdem die Bibliothek in einer Hau-Ruck-Aktion ausgeräumt werden musste, haben in dieser Woche die Sanierungsarbeiten begonnen, viel früher als erwartet!

weiterlesen

Schulbibliothek, es geht weiter….

Nachdem nun fast der gesamte Bücherstand inventarisiert wurde, kann nun endlich an die räumliche Umgestaltung der Bibliothek gedacht werden. Ab nächste Woche beginnen dort die Sanierungsmaßnahmen. Sven hat heute schon damit begonnen, die Bibliothek dafür vorzubereiten.

Ganz dringende Bitte an alle:

Bis zum 7.12. muss der Raum leer sein. Dafür werden noch dringend leere Kartons benötigt.
Wer kann noch morgen früh leere Kartons vorbeibringen oder sogar selbst kurz mit anfassen? Bitte einfach vorbeikommen.

Jede Menge Fundsachen

 

 

Der Fundsachenschrank ist gut gefüllt mit unzähligen Mützen, Schals, Handschuhe, Pullover, Regenschirmen, Sportbeutel, Jacken (Winter wie Sommer),Warnwesten und Rucksäcken. So gar eine Gehhilfe wartet auf Abholung. Welches Kind hatte kürzlich ein gebrochenes Bein?

Wer Sachen vermisst, kann sich bei Frau Ziegler den Schlüssel für den Schrank geben lassen.

 

 

 

Vorerst kein Windschutz-Tipi

Wer hat sich schon gefragt, warum das geplante Windschutz-Tipi nicht errichtet wird?

Leider gibt es keine gute Nachrichten. Die Pläne wurden vom Bezirksamt erstmal gestoppt und mit umfangreichen Auflagen zurückgewiesen. Frau Bernhardt möchte weiter an der Tipi-Idee festhalten und die Änderungswünsche realisieren lassen. Für konstruktive Ideen und Gedanken wäre sie dankbar, gern per Mail.