Arbeitsgruppe: Grüner Schulhof

Hier findet Ihr alles zum Thema Grüner Schulhof. Unser Ansprechpartner für dieses Projekt ist Herr Dimitrov. Bei Fragen, Informationen und Ideen zum Projekt “Grüner Schulhof” sendet bitte eine E- Mail an:  schulhof@foerderverein-trelleborgschule.de

 

 

 

 


Nehmt Platz! – Die neuen Sitzbänke unserer Hochbeete

Diese sind geplant,beschlossen und kurzer Hand montiert worden. Was erst sehr schwierig erschien (wir durften ja kein Holz verwenden), wurde von der Tischlerei Schulze in der Spiekermannstraße in Pankow perfekt gelöst.

Sitzbaenke_002

 

 

 


Das Prinzip Zufall

wie aus einer Baugrube ein Beet entand, lässt sich hier nachlesen.

 

 

 


Pflanzaktion im Frühjahr 2012

Im April startete die Pflanzaktion mit dem Arbeitseinsatz vieler fleißiger Helfer. Am besten lest Ihr hierzu unserere Artikel:

 

 

 


Alles auf Anfang und neu nachgedacht…

Nachdem nun klar war, dass keine finanziellen Mittel für das Klettergerüst zur Verfügung standen, musste ein neues Konzept erdacht werden. Folgende Pläne hat Frau Bernhardt mit ihren Ansprechpartnern entwickelt:

In Anlehnung an das Gesamtkonzept der Landschaftsarchitekten aus dem Jahr 2006 wird hier das Teilprojekt „Grünes Klassenzimmer“ realisiert (Beginn: Frühjahr 2012). Es ist angedacht, zwei mit Knöterich begrünbare Windschutztipis unterschiedlicher Größe zu errichten, eine Sitzbank um den bestehenden Baum zu bauen, neue Bäume anzupflanzen und die Zaunbegrenzung zu optimieren. Ferner sollen Ruhezonen evtl. durch eine Liegewiese, Sitzelemente oder Hängematten geschaffen werden. Die Schüler sollen in das Projekt eingebunden werden, z.B. durch die Verpflichtung von Baumpatenschaften, Garteneinsätzen bei Neuanpflanzungen und ggf. künstlerischer Gestaltung der Windschutztipis.

Gestaltung des “Grünen Klassenzimmers”

 

 

 

Besichtigung mit “Grün macht Schule” im Mai 2011

Am 19.05.2011 fand unter Anwesenheit von den Vertretern des FV, der Schulleitung, des Horts und dem Hauswart eine Vor-Ort-Besichtigung mit Herrn Fliß vom Senatsprogramm “Grün macht Schule” statt. Eine künftige Zusammenarbeit und finanzielle Unterstützung wurde uns angekündigt.

Jedoch sollte die Errichtung der vorgesehenen  Kletter-/Balancieranlage
“Dinslaken” (sh. Foto) auf der Grünfläche am Strommast noch mal überdacht werden.

Es sind weitere Möglichkeiten zur Schulhofgestaltung unter Einbeziehung der
Schüler/innen und sämtlichen Freiwilligen angeregt und kommuniziert worden.
Insofern können alle Interessenten gespannt sein, wie sich das Projekt “Grüner
Schulhof” weiterentwickeln wird. Erste neue Ideen werden derzeit formuliert
und versucht, finanziell zu beziffern.

 

 

 

Die Wiederaufnahme des Projektes und die ersten “neuen Pläne”

 

Beim Elterncafé am 24.1. 2011 wurde besprochen, wie es mit dem Projekt “Grüner Schulhof” weitergeht. Der Förderverein ist nicht bestrebt, das Gesamtkonzept planmäßig umzusetzen, sondern Möglichkeiten zur Schulhofgestaltung zu erarbeiten.

Folgende Ansprechpartner werden sich diesem Projekt widmen:
Schulvertreter: Herr Dshoikow
Vertreterin des Fördervereins: Frau Bernhardt

 

  • 21.02.2011: Gespräch mit den Erziehern Frau Herfurt und Frau Kendziora als Vertreter des Hortes und Frau Bernhardt zum Thema „Grüner Schulhof“
    (Was wäre an Spielgeräten sinnvoll? Wo besteht Bedarf an bewegungs-orientierter Förderung?)
  • 24.02.2011: Fotodokumentation des Istzustandes
  • Entscheidung für die Fläche am Strommast und Ideenentwicklung innerhalb
    des Fördervereines
  • 03/2011: Sichtung von Katalogen zur Schulhofgestaltung und -spielgeräten
  • 03/2011: Vorortbesichtigung einer Firma und Herrn Grell
  • Ziel: sukzessive Gestaltung des Schulhofes in Anlehnung an das Gesamtkonzept des Landschaftsarchitekturbüros Schmidt und Seifert vom 15.03.2006, beginnend mit dem Teilbereich „Grünes Klassenzimmer“

 

Anhand von Bildmaterial werden Möglichkeiten der Ausgestaltung der bisher ungenutzten kargen Rasenfläche hinter dem Strommast aufgezeigt. Neben der Schaffung eines Kommunikationsbereichs (Sitzelemente ggf. mit Tischen), Ruhe- und Rückzugsmöglichkeiten (Weidenhütten unter Einbeziehung der Kinder, Schattenspender, Begrünung durch Neu- und Ersatzanpflanzungen) wird die Errichtung eines Kletter-/Balancierparcours (SIK Holz, Kletter-/Balancieranlage „Dinslaken“) sowie einer 2-fach Reckstange zur bewegungs-intensiven Förderung angestrebt.

 

Die Mittel hierfür wurden Ende März beim BA Pankow von Berlin als Sachmittel für ehrenamtliche Initiativen beantragt. Der Antrag wurde im Mai 2011 leider abgewiesen. Damit ist die Finanzierung völlig offen.

 

 

 

Grüner Schulhof – wie alles begann

Bis auf ein neu gestaltetes Spielfeld mit Laufbahn hinterließ der bis zum Sommer 2006 vollständig mit Asphalt befestigte Schulhof der Trelleborg-Schule einen tristen Eindruck mit undefinierbaren Hofflächen. Der Schulhof – ein Ort, an dem unsere Kinder ihre Hofpausen und ihre Freizeit gern verbringen sollten.

Das sollte sich trotz knapper öffentlicher Finanzen ändern. Durch den Förderverein wurde die Idee des Grünen Schulhofes initiiert. In einem Schulprojekt ist die zukünftige Schulhofgestaltung von Schülern, engagierten Lehrern und Erziehern thematisiert und in Modellen dargestellt worden. Die Ideen und Vorstellungen wurden durch einen Landschaftsarchitekten aufgenommen und in einem Gesamtkonzept zusammengetragen (sh. Informationstafel im Haus Eschengraben).

Bei der Schulhofgestaltung ist der Name der Schule „Trelleborg“ thematisch aufgegriffen und mit Begriffen wie Wikinger, Schiff, Meer, Meerestiere und Entdeckungen assoziiert worden.

Der Förderverein beantragte Fördergelder, so dass der erste Spatenstich dank der Senatsaktion „Grün macht Schule“ und der Initiative der Schule im Sommer 2008 erfolgen konnte.

Zwei von sechs Bauabschnitten wurden umgesetzt: „Die Trelleborg“ – farbig geformte Holzbuchstaben, gruppiert als Kletter- und Sitzelemente sowie „Die Wikinger entdecken Amerika“ – eine Insel, geformt als leichte topografische Erhöhung mit Schatzkisten als Sitzobjekte, Zelt und Weiden-Hütte zum Relaxen. Angedacht sind u.a. Orte der Ruhe gestaltet als Wikingerschiff mit Leseecken und Hängematten, Orte der Bewegung mit weiteren Kletter- und Rutschelementen und Orte der Begegnung mit Sitzstufen sowie –podesten, ggf. ein Wasserspiel mit Wasserpumpe und neuen Anpflanzungen.

Das geplante Wikingerschiff steht immer noch weit oben auf der Wunschliste der Grundschüler aus der Trelleborg-Schule. Leider konnte dieser Wunsch wegen der begrenzten finanziellen Mittel bisher nicht realisiert werden. Gern würde der Förderverein an der weiteren Umsetzung anknüpfen und das Projekt „Grüner Schulhof“ vorantreiben. Der Schulhof soll für unsere Kinder zur sinnlichen Wahrnehmung, zu lust- und sinnvollem Spielen und Lernen, zum Entdecken und Forschen anregen. Vor allem möchten wir unsere Schüler durch die Realisierung ihrer Vorstellungen an dem Projekt teilhaben lassen.