Gebt her eure Schuhe…

Erst wollten wir nur Ihr Altpapier, jetzt wollen wir auch Ihre alten Schuhe!

Wir sind ständig auf der Suche nach neuen Geldquellen für unseren Verein und damit für unsere Kinder. Dafür haben wir ein neues Projekt gefunden, bei dem wir für gebrauchte Schuhe Geld bekommen: SHUUZ. Für etwa ein Kilogramm Schuhe wird ein Euro ausgezahlt – das klingt doch allemal besser, als die ausrangierten Schuhe in den Altkleidercontainer zu entsorgen.  Und es bringt nicht nur Geld, sondern SHUUZ wird auch als beispielhaftes Projekt zum Thema Abfallvermeidung und Nachhaltigkeit empfohlen von “NRW denkt nach(haltig)”, eine Initiative des Grimme-Instituts und der UN-Weltdekade “Bildung für nachhaltige Entwicklung” im Auftrag der Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien.

Und so funktioniert es:

Sie sortieren Ihre alten, unbrauchbar oder zu klein gewordenen Schuhe aus und anstatt sie wie sonst in die Altkleiderbehälter zu werfen, werfen Sie sie in den Sammelbehälter auf dem Schulhof. Dieser steht direkt neben der Altpapiertonne und den anderen Mülltonnen und trägt groß die Aufschrift „Schuhe“. Wenn genug Schuhe zusammengekommen sind, verpacken wir sie und schicken sie an SHUUZ, wo dem Förderverein dann das Geld dafür gutgeschrieben und überwiesen wird.

Wer uns Arbeit abnehmen will, kann die Schuhe auch gern selbst schicken, dann bitte alle Schuhe (mindestens 5kg) in einen entsprechend großen Karton packen und sich aus der Klarsichthülle, die am besagten Schuhsammelbehälter klebt, ein Etikett holen und auf den Karton kleben. Der erhält damit sowohl seine Adresse als auch die Frankierung und kann anhand des Strichcodes auch dem Förderverein zugeordnet werden.  Dann müssen Sie den Karton nur noch zur Post bringen – wie gesagt, frankiert und adressiert ist er dann schon.

Wir nehmen alle Schuhe, die zum Laufen gedacht sind, also Straßenschuhe, Hausschuhe, Sandalen, Turnschuhe, High Heels, Badelatschen usw. usw., nicht dagegen z.B. Skistiefel oder Schlittschuhe.

Das erste Testpaket ist auch schon angekommen und wir sind dadurch jetzt 25,- EUR reicher.

Der momentane Ansprechpartner für dieses Projekt ist Frau Heubner (die Mutter von Lena aus der 2c), wir suchen aber nach wie vor einen Projektleiter außerhalb unseres überarbeiteten Vorstandes und würden uns sehr freuen, wenn sich jemand bereiterklären würde, hier die Koordination zu übernehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.